Waste Ink Counter (WIC)-Reset bei Epson-Druckern ohne proprietäre Software?

Bernhard E. Reiter bernhard at fsfe.org
Di Jun 8 08:34:13 UTC 2021


Hallo Roland,

Am Dienstag 01 Juni 2021 12:17:38 schrieb Roland Hummel:
> Der Epson-Support teilte mir nach entsprechender
> Fehlermeldung Folgendes mit:
> -----
> Gerne helfen wir Ihnen weiter.
>
> Aus rechtlichen Gründen, dürfen wir Ihnen keine Informationen zur
> Selbst-Reparatur geben.

die Anfrage war trotzdem richtig, schließlich solltest Du den Unternehmen eine 
Chance geben. (Für Anbieter ist das ein Problem, gute technische 
Nachbetreuung kostet viel Geld, die Kunden schauen beim Kauf aber eher auf 
den Preis. Insofern sind wir "Kunden" tatsächlich ein wenig mit 
verantwortlich dafür, dass die Situation so ist, wie sie ist. Dass Du vorher 
auf das Konzept des Druckers geschaut hast, ist ein guter kleiner 
Schritt. ;))



> On 6/1/21 12:14 PM, Roland Hummel wrote:
> >  Es gibt zwar ein FLOSS-Tool namens "reink"
> > [3], das unterstützt jedoch nicht den L355 und da das Projekt 5 Jahre
> > alt ist gehe ich nicht davon aus, dass es sich hier noch lohnt, das
> > Report-Prozedere [4] abzuhandeln.

Eine Anfrage kann auch hier nicht schaden.
Ja, ich würde mich auch nicht viel Arbeit damit machen,
habe es aber schon erlebt, das Freie Software Produkte auch nach langer Zeit 
wieder aufwachen. In den Pull-Requests sind ja schon ein paar mehr Drucker 
drin, wie https://github.com/ffff135/reink

Bei kleinen FS-Initiativen finde ich kleine Anfragen gut, weil die oft 
willkommen sind und zeigen, dass sich Leute für die Produkte interessieren.

> > Hat jemand dazu eine Idee oder hilft hier nur der leidige Weg, in einer
> > Windows-VM eines der dubiosen Tools zu installieren, um den "Waste Ink
> > Counter" zurückzusetzen?

Du könntest auf Englisch versuchen mehr Leute zu fragen.
Vermutlich wird ein Windows-VM die schnelleste, pragmatische Lösung sein
und die gesparte Zeit kannst Du dann in andere Freie Software Themen
oder Produkte stecken.

Gruß,
Bernhard
-- 
FSFE -- Founding Member     Support our work for Free Software: 
blogs.fsfe.org/bernhard     https://fsfe.org/donate | contribute
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 659 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://lists.fsfe.org/pipermail/fsfe-de/attachments/20210608/5d921478/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste FSFE-de