Linux Online / Virtuelle Maschine oder ssh -X im Browser

Gregor m gregor6464hp at posteo.de
Di Dez 31 11:38:37 UTC 2019


Hallo zusammen,

im Rahmen einer Linux-AG bin ich regelm├Ą├čig auf der Suche nach L├Âsungen, wie man den Sch├╝ler:innen 
einen Zugang zu Linux bieten kann, f├╝r den Fall, dass nicht jede:r den eigenen Rechner mitbringt 
und/oder im Rechnerraum standardm├Ą├čig nur abgeschottete Windows-Rechner vorhanden sind. Das hei├čt, 
der Zugang sollte ├╝ber einen Web-Browser erfolgen. Insbesondere ist mir wichtig, dass es nicht nur 
ein Text-Terminal ist (wie z. B. shellinabox), sondern auch graphische Programme funktionieren.

Heute bin ich ├╝berraschend auf onworks.net gesto├čen. Dort kann man eine gro├če Auswahl an OS-Images 
in einer virtuellen Maschine im Browser starten, z. B. auch openSUSE for Education:

https://www.onworks.net/os-distributions/rpm-based

Damit kann man sofort und ohne Anmeldung loslegen. Die Performance ist ├╝berraschend gut. Der 
Mauscurser laggt zwar ein bisschen, aber man kann sogar Videos inkl. Ton abspielen. Per 
root-Passwort kann man fehlende Programme schnell nachinstallieren.

Nachteile:

- Finanzierung nur ├╝ber Werbung

- nach 10 Minuten Inaktivit├Ąt wird die Session beendet

- Save/Restore Session nur mit Google-Account

- Keine Garantien oder Kontrollm├Âglichkeit ├╝ber die eigenen Daten oder Verf├╝gbarkeit des Dienstes

Ich w├╝rde gerne ein ├Ąhnliches Setup verwenden, bei dem ich aber mehr Kontrolle habe (entweder auf 
einem selbst-gehosteten Server im Internet oder auf einem Server im lokalen Netzwerk, um auch ohne 
Internet arbeiten zu k├Ânnen). Wer hat m├Âglicherweise schon Erfahrung damit?

Viele Gr├╝├če

Gregor


-------------- n├Ąchster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.fsfe.org/pipermail/fsfe-de/attachments/20191231/4a132dbf/attachment.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste FSFE-de