Re: GPL: Orginal enthält closed sorce lib.

Myriam Schweingruber myriam at kde.org
Di Mär 4 20:34:26 UTC 2014


2014-03-04 20:47 GMT+01:00 Arne Ploese <aploese at gmx.de>:
>
> Hi,
>
> Serotonin denkt nicht daran dei Quellen mit auszuliefern, sondern will
> jeden juristisch belangen, der seroUtils.jar unabhängig von mango
> verbreitet.
>
Naja, wenn diese Bibliothek Teil von Mango ist, unterliegt sie
ebenfalls der GPL und sie müssen daher den Sourcecode auf Anfrage
liefern


> Meiner Meinung nach sind in diese Bibliothek Kernfunktionen ausgelagert
> - d.H. ohne diese Bibliothek läuft das komplette Programm (WebApp)
> nicht.
>
> Im einzelnen:
> * Lokalisierung von Nachrichten, und der der Weboberfläche
> * Taglibs zum bauen der JSP Seiten.
> * einige kleinere Utility Funktionen.
>
> Also: Seroutil.jar raus => Dann wird die Webapp gestoppt mit einer
> NoSuchClassException.
>
> Serotonoin will auf diese Weise sicherstellen, das es keine Fork gibt,
> und die nun komerziell von InfiniteAutomation vertriebene Version
> (closed source) das Geld einbringt.

Es kommt also darauf an, wie diese Bibliothek verlinkt ist, je nachdem
könnte durchaus eine GPL-Verletzung vorliegen


LG, Myriam

-- 
Proud member of the Amarok and KDE Community
Protect your freedom and join the Fellowship of FSFE:
http://www.fsfe.org
Please don't send me proprietary file formats,
use ISO standard ODF instead (ISO/IEC 26300)



Mehr Informationen über die Mailingliste FSFE-de