Initiative "Jeder kann programmieren"

Dr. Michael Stehmann anwalt at rechtsanwalt-stehmann.de
Mi Jun 11 18:54:04 UTC 2014


Am 11.06.2014 17:25, schrieb Thomas Jensch:
> Hallo,
> 
> gerade habe ich ein Interview[1] mit Ranga Yogeshwar gelesen, in dem er
> und ein Thomas Bendig die o.g. Initiative vorstellen.
> Obwohl Yogeshwar ziemlich unbestimmt an der Frage 'Freie Software'
> vorbeimanövriert, hatte ich doch unerwartet ein ziemliches
> "aha!"-Erlebnis beim lesen: Endlich ist mir klar, warum es mir immer so
> mühsam ist, mit 'durchschnittlichen' Computernutzern über Freie
> Software ins Gespräch zu kommen. Das Potential von 2 der 4 Freiheiten
> wird gar nicht verstanden. Programmierkenntnisse wecken ja erst das
> Interesse am Quellcode. Je stärker sich also diese Fähigkeit (lesen,
> schreiben, rechnen, programmieren) in einer Gesellschaft verbreitet,
> desto einfach sollte ein Gespräch über Sinn und Nutzen Freier Software
> werden.

Seit den öffentlichen Erörterungen über die Machen schaften der NSA u.a.
Kann man den Nutzen der Freiheit des Studierendürfens trotz oder gerade
wegen Heartbleed einsichtig machen.

Gruß
Michael


-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 259 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.fsfe.org/pipermail/fsfe-de/attachments/20140611/c6848ae0/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste FSFE-de