hat proprietäre SW NSA-Backdoors?

Frank Lanitz frank at frank.uvena.de
So Dez 28 20:56:27 UTC 2014


Am 28.12.2014 um 16:52 schrieb c.buhtz at posteo.jp:
> Ich kenne die evtl. relevanten Snowden-Dokumente nicht, sondern im
> Sinne der Sekundärquelle nur die Aussagen diverser Medien.
> 
> Was lässt sich nun darüber sagen, ob proprietäre Software (z.B.
> Microsoft Produkte) Backdoors für die NSA integriert haben?
> 
> Kann man praktisch wasserdicht behaupten, das MS-Produkte NSA-Backdoors
> haben, weil die Snowden-Dokumente das so behaupten?
> Vermutlich nicht, oder?
> 
> Hintergrund:
> Ich stelle mir die Frage, ob ich diese Behauptung als Pro-Arguemnt für
> Freie SW bzw. als Argument gegen proprietäre SW im Umfeld von minimal
> IT-versierten Menschen anbringen kann/sollte.


Man kann die Frage andersherum stellen: Wie kann man bei prop. Software
sicherstellen, dass keine vorhanden sind.
Für konkrete Software: Es gibt eine Abhörschnittstelle im Skype und BB
arbeitet mit einigen Ländern zusammmen.

Gruß Frank

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 819 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.fsfe.org/pipermail/fsfe-de/attachments/20141228/2d9e5319/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste FSFE-de