[FSFE PR][DE] "Computer sind Teufelszeug" - Antworten auf Wahlprüfsteine zu Freier Software

Free Software Foundation Europe e.V. press at fsfeurope.org
Fr Mär 25 04:55:20 UTC 2011


= "Computer sind Teufelszeug" - Antworten auf Wahlprüfsteine zu Freier Software =

[Online lesen: http://fsfe.org/news/2011/news-20110325-01.de.html ]

Heute veröffentlichte die Free Software Foundation Europe (FSFE) die
Ergebnisse ihrer Parteienumfrage zu Freier Software für die
Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Die Parteien
konnten Stellung nehmen zu Fragen über die generelle Förderung von
Freier Software, dem Problem der Herstellerabhängigkeit bei unfreier
Software, Offenen Standards, dem Einsatz von Freier Software in der
Bildung, Werbung für unfreie Software auf Webseiten der öffentlichen
Verwaltung sowie zu Softwarepatenten.

Die FSFE wird die Fragen auch an die Parteien der kommenden
Landtagswahlen in Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und
Berlin richten.

Wahlprüfsteine kommender Wahlen:

- Baden-Württemberg:
  http://fsfe.org/campaigns/askyourcandidates/201103-germany-baden-wuerttemberg.de.html
- Rheinland-Pfalz:
  http://fsfe.org/campaigns/askyourcandidates/201103-germany-rheinland-pfalz.de.html

Weitere Artikel zu diesem Thema:
    
- Positionen der Parteien in Sachsen-Anhalt: Position der Parteien zu
  Freier Software (Update: mit Antwort der FDP).
  http://fsfe.org/campaigns/askyourcandidates/201103-germany-sachsen-anhalt.de.html


==  Über die Free Software Foundation Europe ==

  Die Free Software Foundation Europe (FSFE) ist eine gemeinnützige,
  regierungsunabhängige Organisation, die in vielen Ländern Europas
  aktiv und in vielen globalen Aktionen involviert ist. Der Zugang zu
  Software entscheidet über die Teilhabe an der digitalen Gesellschaft.
  Um Chancengleichheit im Informationszeitalter und die Freiheit des
  Wettbewerbs sicherzustellen, widmet sich die Free Software Foundation
  Europe (FSFE) der Förderung Freier Software, welche dadurch definiert
  wird, dass sie von jedem Menschen uneingeschränkt benutzt, untersucht,
  verändert und weitergegeben werden kann.  Dies ins öffentliche
  Bewusstsein zu rücken und der Freien Software politische und
  rechtliche Sicherheit zu verschaffen, sind die wichtigsten Ziele der
  FSFE, die 2001 gegründet wurde.

  Matthias Kirschner, Free Software Foundation Europe (FSFE)
  Linienstraße 141, 10115 Berlin
  Telefon: +49-30-275 95 290
  Mobil:  +49-1577-178 000 3

  Weitere Informationen über die Arbeit der FSFE finden Sie auf
  http://fsfe.org/
_______________________________________________
Press-release-de mailing list
Press-release-de at fsfeurope.org
https://mail.fsfeurope.org/mailman/listinfo/press-release-de



Mehr Informationen über die Mailingliste FSFE-de