Wahl eines EBook Format

theo.schmidt at wilhelmtux.ch theo.schmidt at wilhelmtux.ch
Di Jul 5 08:33:18 UTC 2011


Am 05.07.2011 09:25, schrieb Michael Schloh von Bennewitz:
...
> hat jemand den Ueberblick auf EBook Format? Ich schaue an die
> Moeglichkeite Epub, Pdb, und PDF und weiss nicht welche den
> Verbraucher mehr Freiheit anbietet. Am besten hat den Format:
>
>    Struktur (...Text ausgeschlossen)
>    Genaueres Layout (...HTML ausgeschlossen)
>    Gute Unterstutzung von Anwendungen
>
> Eine offene Standard muss natuerlich vorlegen. Gibt es so was?
> Was nutzt ihr als EBook Format wenn ihr die Wahlt habt?

Ich bin mit deinen Ausschlusskriterien nicht einverstanden, verwende 
selbst am liebsten Text oder HTML, welches auf meinem Maemo-Smartphone 
im Programm MGutenberg sehr lesbar angezeigt wird. PDF ist hingegen auf 
kleinen Bildschirmen kaum lesbar, da die meisten Dokumente für Druck 
oder grosse Bildschirme gespeichert sind und eine Umformatierung durch 
das Anzeigeprogramm nicht möglich ist. Natürlich kann man die 
Darstellung vergrössern, muss dann aber mühsam herumscrollen.

Natürlich ist PDF für reich bebilderte und gelayoutete Bücher auf einem 
grösseren Bildschirm OK, leider gibt es aber auch PDF-Versionen mit DRM.

Ich habe noch kein einziges EBook gekauft, weil ich die Preise für zu 
hoch empfinde und weil ich grundsätzlich nichts mit DRM kaufe. Die 
Verlage machen denselben Fehler wie die Musikindustrie. Dafür lese ich 
mehr Klassiker, die z.B. bei Projekt Gutenberg erhältlich sind.

Wichtig ist eine Lesezeichen-Verwaltung, damit man nicht dauernd die 
Stelle zum Weiterlesen suchen muss.

Theo Schmidt




Mehr Informationen über die Mailingliste FSFE-de