Re: Warum kein Mac? (war: Re: FoeBud nutzt proprietäre Software)

Sascha Girrulat sascha at girrulat.de
Fr Apr 22 06:45:09 UTC 2011


Hi,

Am 22.04.2011 00:37, schrieb Robert Kehl:
> Am 21.04.2011 20:48, schrieb Michael Kesper:
>> "Apple Hardware is cool. Unless you want to move freely."
> 
> Die Hardware ist *nicht* cool - weil ich keine Wahl habe: Apple gibt die
> Hardware vor, und peng. Das ist bei allen Apple-Geräten der Fall - vom
> i* bis i*.
Da habe ich die Worte von einem Kollegen auf der Fosdem im Ohr. "Apple
verkauft auch keine Hardware sondern User Experience. Eine über alle
Geräte verteilte gleiche und gemeinsame User Experience die du mit allen
anderen teilst. Das ist aus meiner Sicht das gleiche Phänomen das auch
bei Facebook zum Erfolg geführt hat.

> 
> Der Knackpunkt ist, dass selbst Michael K. sich blenden läßt: Die
> Hardware *ist* nicht cool, sondern bspw. in Bezug auf die aktuellen
> Desktop-Systeme old-fashioned, sondern *sieht* nur cool aus! Und das ist
> ein großer Unterschied.
> 
> Also müssen wir den Leuten klar machen, dass sie auf Blender
> hereinfallen, oder ebensolche sind (I second the latter!).
Der Punkt ist das der nicht technisch versierte Kunde so ein i* kauft
wie einen Fernseher, eine Kaffeemaschine oder ein anderes im Alltag
genutztes Gerät. Dieses Gerät bietet einen Wert für den Kunden eben die
genannte User Expirience. Solange den Leuten nicht klar ist das *nicht*
Zensur, freie Wahl von * oder das nicht aufzeichnen von
Bewegungsprofilen mehr Wert ist als jede Experience muss da noch viel
Aufklärungsarbeit geleistet werden.

> 
>> Eins der schlagendsten Argumente, das einen weiteren Kollegen von der
>> Anschaffung eines HTC Desire HD statt eines iPhone 4 überzeugt hat, war
>> übrigens die Zensur von Apps wie der des Playboy etc. [0]
> 
> Ja, das ist richtig: Pr0n kills, f. e. Video 2000... :-)))
> 
> Mit fröhlichem Gruß
> 
> Robert Kehl
Gruß
Sascha



Mehr Informationen über die Mailingliste FSFE-de