Details zum ersten freien Mobiltelefon

Robert Schuster theBohemian at gmx.net
Do Jun 28 15:45:43 UTC 2007


Hi,
für alle die sich nicht länger durch proprietäre Telefone und
entsprechender Software gängeln lassen möchten. Hier sind die
langersehnten Details[0] zum ersten freien Mobiltelefon.

Und wie es scheint sind die Zeiten in denen nur kleine Hersteller
sporadisch mal freie Hardware entwickelt haben, während die größeren
weiterhin ihre 'Linux Kernel + proprietäre Erweiterung'-Strategie
verfolgt haben, sind auch bald überstanden. Dazu gibt auch der oben
verlinkte Beitrag Auskunft. Ebenfalls lesenswert ist Harald Weltes
heutiger Blogeintrag[1].

Und für alle die nicht beim LinuxTag 2007 waren, um den OpenMoko Vortrag
zu hören, hier gibts den Audiomitschnitt[2]. Besonders schön fand ich
"Hardware für die es keine freien Treiber oder frei verfügbare
Spezifikationen gibt, liegen außerhalb unseres Universums." :)

Ich finde es total miterleben zu dürfen wie freie Software die Welt
verändert. Jede Person die heute freie Software schreibt, übersetzt,
dokumentiert, juristisch verteidigt ... und vor allem *benutzt* hat
einen Anteil an dieser Entwicklung. Wo ist der Sekt?

Gruß
Robert

[0] - http://lists.openmoko.org/pipermail/announce/2007-June/000013.html

[1] -
http://gnumonks.org/~laforge/weblog/2007/06/28#20070628-openmoko_update

[2] - http://www.digitalwarenmanufaktur.de/pub/linuxtag2007-openmoko.mp3

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 252 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.fsfe.org/pipermail/fsfe-de/attachments/20070628/24ea3600/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste FSFE-de