[Fwd: Re: [Fwd: Spiegel Autor (=?iso-8859-1?Q?m=F6chte?=) "Lob statt Gehalt"]]

Christian Selig sledge at warptec.com
Mo Jan 28 17:23:30 UTC 2002


Hallo,

anbei die Antwort Gongolskys an die Antwortschreiber auf den 
SpiegelOnline-Artikel. Seine Position ist nachvollziehbar, bleibt 
allerdings falsch. Er erachtet es wohl als journalistisch korrekt, 
"Diskussionsanstöße" mit Hilfe von offensichtlichen Falschinformationen 
und Zusammenhangsverdrehungen herbeizuführen.  Echt schade, der Spiegel 
war sonst immer für gut recherchierte und fundierte Artikel bekannt.

Ich postuliere Gongolskys Law:
Die Qualität der Online-Ausgabe einer Zeitschrift, einer Zeitung oder 
eines Magazins ist immer schlechter als die Qualität der Print-Ausgabe.
(Verdacht auf umgekehrte Proportionalität)

Ciao,
  Christian
-------------- nächster Teil --------------
Eine eingebundene Nachricht wurde abgetrennt...
Von: "Mario Gongolsky" <m.gongolsky at mediaclinic.de>
Betreff: Re: [Fwd: Spiegel Autor (möchte) "Lob statt Gehalt"]
Datum: Mon, 28 Jan 2002 17:59:21 +0100
Größe: 4299
URL: <http://lists.fsfe.org/pipermail/fsfe-de/attachments/20020128/262f856e/attachment.mht>


Mehr Informationen über die Mailingliste FSFE-de